Suche
Partner
lh_logo      nfv_logo
Suche Menü

D2 – JSG HöhBernSee 1:3

Tiftlingerode, Samstag, 24. September 2016

  1. Punktspiel: JFV Eichsfeld D2 – JSG Eintracht HöhBernSee         1:3 (0:2)

_______________________________________________________________________

Sand im Getriebe

Für das letzte Spiel die Hinserie hatten wir uns eine Menge vorgenommen. Mit einem Sieg gegen die JSG Eintracht HöhBernSee, bis zu diesem Tag Tabellenletzter, wollten wir noch einmal drei Punkte einfahren und auf einem Mittelfeldplatz der Kreisligatabelle überwintern. Es sollte anders kommen…

Der Anfang verlief verheißungsvoll. In den ersten zehn Minuten erarbeiteten wir uns mehrere gute Torchancen, die allerdings nicht in zählbare Ergebnisse umgesetzt werden konnten. Gegen Mitte der ersten Halbzeit kamen die Gäste stärker auf und erarbeiteten sich ihrerseits gute Gelegenheiten zum Führungstreffer. Den erzielten sie dann auch in der 18. Minute durch einen Weitschuss.

In der Folgezeit gerieten wir zunehmend unter Druck und konnten uns bei unserem Torwart Johannes bedanken, dass wir nicht höher in Rückstand lagen. Eine Riesenchance bot sich Laurenz nach toller Kombination mit Henry. Jedoch ging sein Schuss knapp links am Tor vorbei.

Sehr unglücklich entstand der Treffer zum 0:2 in der 24 Minute. Nach einer missglückten Kopfballvorlage aus unseren Reihen musste der gegnerische Stürmer nur noch vollstrecken. Mit diesem ernüchternden Ergebnis ging es in die Halbzeit.

Es schien so, als wären wir nicht richtig wach. Spielerisch besser waren die Gäste jedenfalls nicht, wohl aber energischer und mit mehr Eifer bei der Sache. Obwohl wir uns zur Halbzeit noch mal vornahmen, alles zu versuchen, um das Spiel noch zu drehen, bekamen wir keinen richtigen Zugriff auf das Spiel.

Im zweiten Durchgang gelang es uns zwar mehrmals, durch ordentliche Kombinationen gefährlich vor dem gegnerischen Tor aufzukreuzen, doch blieb uns ein Tor verwehrt. Wie im ersten Durchgang machte es unser Gegner besser: Nach einer Ecke fiel in der 55. Minute das 3:0 für die Gäste.

Offenbar ging das dann wohl doch dem einen oder anderen unserer Spieler gegen den Strich. Erst jetzt bäumten wir uns gegen die drohende Niederlage und wehrten uns nach Kräften. Leider viel zu spät. Mehr als der Ehrentreffer durch Lauri in der 57. Minute war nun nicht mehr möglich.

Mit diesem Ergebnis mussten wir die erste Heimspiel-Niederlage der Saison hinnehmen und überwintern nun auf dem fünften Rang der Kreisligatabelle. Schade…

Mannschaftsaufstellung:

Johannes Langlott, Konstantin Stollberg, Laurenz Schröder, Raphael Niesen, Arne Huch, Laurenz Koppelmeyer, Roman Napp, Robert Schrader, Jan Malte Purtz, Svea Rittmeier, Jascha Haack, Henry Schorisch, Jona Rhode

Tore:

0:1 (18.), 0:2 (24.)// 0:3 (55.), 1:3 (57.) Lauri

Carsten Rhode