Suche
Partner
lh_logo      nfv_logo
Suche Menü

B1 – TuSpo Petershütte 3:1

Mit dem Tuspo Petershütte gastierte am Samstag, den 14.09.2019 nicht nur der aktuell ungeschlagene zweitplatzierte der Bezirksliga BS Süd, sondern eine sowohl körperlich robuste, als auch technisch ambitionierte Mannschaft auf dem Sportplatz in Tiftlingerode.

Der JFV Eichsfeld, welcher bereits zuletzt in Lengede mit einem Unentschieden aufhorchen lies, agierte zunächst, entsprechend dem leicht favorisierten Gast, im 4-5-1 und konzentrierte sich entsprechend der mannschaftstaktischen Vorgaben ihres Trainers auf eine geordnete Defensive.

Zielsetzung war es über die personelle Überzahl im Zentrum ein aggressives Abwehrpressing zu spielen und nach Balleroberung über die schnellen Außenspieler Jauz/Mahpeyma und die wachsame Spitze Müller Nadelstiche zu setzen.

Sofort mit Beginn der Begegnung war der Gast aus Petershütte bemüht über den Ballbesitz das Spiel zu kontrollieren und ihr Spiel zu gestalten. Insbesondere über den sehr präsenten und zudem spielstarken Maximilian Breitenbach konnte das Spiel zunehmend in die Hälfte des Gastgebers verlegt werden. Erste verhaltene Angriffsversuche wurden jedoch durch den kompakt stehenden JFV im Keim erstickt. Bereits nach zehn Minuten wurde ersichtlich, dass die hoch aufgerückte Viererkette des Gastes einige Lücken offerierte und der angedachte Matchplan womöglich aufgehen könnte.

Nach einer Balleroberung im rechten Halbfeld schaltet unser 6er Lorenz Hübenthal in der 18. Minute am schnellsten, hebelt mit einem Flugball die Viererkette des Gegners aus und der durchstartende Niklas Müller überlupft den herauslaufenden Gästekeeper durchaus anschaulich zum 1:0.

Bereits wenig später läuft in Folge eines erfolgreich vereitelten Angriffs der Gäste der nächste Konter. Linksverteider Johannes Burchard luchst im Defensivzweikampf seinem Gegenspieler den Ball ab und bringt Linksaußen Sepehr Mahpeymar ins Spiel. Mahpeymar zieht Linksaußen in Höhe der Mittellinie im Dribbling an seinem Gegenspieler vorbei ins Zentrum und legt den Ball schulmäßig mit dem rechten Außenrist auf den durchstartenden Lennart Jauz auf. Frei auf das Gegners Tor zulaufend erhöht Lennart auf 2:0.

Der Körpersprache des Gastes war zu entnehmen, dass man sich das Auswärtsspiel, gemessen am eigenen Anspruch, heute gänzlich anders vorgestellt hat.

Bereits sieben Minuten später markiert unser während einer Standardsituation mit aufgerückter Kapitän Darius Sommerfeld das vorentscheidende 3:0. Eine durch Elias Mitschke von links scharf hereingegebene Ecke konnte zunächst abgefangen, aber nicht sauber geklärt werden, so dass der Ball im weiteren Verlauf bei unserem, in Höhe des Elfemeterpunktes lauernden Innenverteidigers landet.

Darius zieht entschlossen ab und das Spielgerät schlägt knapp unterhalb des Querbalkens in den Maschen ein. Sein bereits zweites Saisontor im vierten Spiel.

Kurz vor der Pause setzt sich Niklas Müller nach einem Steilpass im 1:1 um den Ball gegen seinen Gegenspieler (IV) durch, zieht ab und scheitert knapp an dem gut reagierenden Tuspo Torwart.

Der kurz zuvor für Marc Wollborn eingewechselte Laurenz Burchard kann auch den anschließenden Nachschuss nicht zum alles entscheidenden 4:0 im Gästetor unterbringen.

Mit Beginn der zweiten Hälfte konzentrierte sich der JFV Eichsfeld vorallem auf das Verwalten des Ergebnisses. Zum Unmut ihres Trainers habe man es hier jedoch in den Druckphasen der Gäste zu selten geschafft für wichtige Entlasstungsmomente zu sorgen. Die Gäste bestimmten das Spiel nun nach Belieben und liefen wiederholt auf den tiefstehenden JFV an, ohne sich hierbei klare Torchancen zu erspielen. Unser Keeper Johannes Langlott erwies sich als sicherer Rückhalt und konnte häufige Distanzschüsse des Gegners wiederholt entschärfen.

In der 63. Spielminute gelang es den Gästen abschließend doch, sich über die rechte Angriffseite zur Grundlinie durchzukombinieren und den Ball anschließend scharf in den Fünfmeterraum zu spielen.

Mit Felix Just fand die Hereingabe den passenden Abnehmer, welcher leichtes Spiel hatte den ersten, wirklich konsequent zu Ende gespielten Angriff der Gäste zum 3:1 Anschlusstreffer abzuschließen.

Die Spieler des Tuspo Petershütte schöpften durch den Anschlusstreffer nochmals Hoffnung und gingen in den letzten Minuten der Begegnung volles Risiko. Der JFV konnte jedoch durch eine geschlossene Mannschaftsleistung und aufopferungsvolle Moral die entscheidenden Zweikämpfe für sich entscheiden und einen letzten Konter fahren. Niklas Müller wird nach Balleroberung durch Laurenz Klan am eigenen Straufraum über die halbrechte Seite geschickt und dribbelt unbedrängt in Richtung Gästetor. In Höhe des gegnerischen Sechzehners sieht er den wieder eingewechselten, mitlaufenden und besser postierten Marc Wollborn und legt quer.

Marc verzieht leicht überhastet und der Ball segelt übers Tor.

Die bisher ungeschlagenen Gäste aus Petershütte mussten sich heute einem taktisch disziplinierten und engagiertem JFV Eichsfeld geschlagen geben. Angesichts des Spielverlauf, insbesondere in der ersteen Halbzeit und dem Chancenplus klarer Torchancen geht der Sieg wohl in Ordnung. Nach Aussagen ihres Trainers Marc-Andre Jäger hatte man sich dieses Jahr „was vorgenommen“, jetzt so resümierte er selbstkritisch, werden wir unsere Ziele wohl anpassen müssen.

Der JFV Eichsfeld feiert nach zwei Unentschieden und einer unglücklichen Niederlage gegen RW Rhüden den ersten Saisonerfolg. Trainer Nitsche zeigte sich sichtlich erfreut und erhofft sich, dass seine Jungs aus dem heutigen Spiel das nötige Selbstvertrauen ziehen können um am kommenden Wochenende in Kl. Ilsede nachzulegen.

Christian Nitsche