Suche
Partner
lh_logo      nfv_logo
Suche Menü

E2 – 2. KK Spiel gegen JSG Radolfshausen am 24.05.2018 in Landolfshausen

Fair Play sieht irgendwie anders aus…

Nachdem der Tabellenletzte Herzberg bei unserem angesetzten Heimspiel leider nicht angetreten war, hatte Radolfshausen uns um eine Verlegung des Spiels auf donnerstags gebeten, da einige ihrer Jungs am Samstag nicht teilnehmen könnten. Natürlich stimmten wir der Spielverlegung zu, und als Dankeschön wurde dann ein einheimischer Schiedsrichter angesetzt, der an dem Tag besser zu Hause geblieben wäre. Schlecht pfeifen, Dinge übersehen oder auch mal anders sehen als der Rest auf dem Platz und am Spielfeldrand, ist eine Sache, aber systematisch gegen uns zu pfeifen, ist einfach grob unsportlich. Handspiel, Abseits, teilweise heftige Fouls auch im Strafraum, ein gegnerischer Torwart, der seine Mannschaft mit „haut sie um!“ motivierte usw., alles blieb ungeahndet. Ein Zuschauer vom SC Eichsfeld war auch nur erschüttert, und fand, wie wir keine Worte mehr…

Naja, der Spielverlauf und das Ergebnis waren dann am Ende irgendwie auch Nebensache, da man schwer einschätzen kann, wie das Spiel unter normalen Bedingungen verlaufen wäre. Hier aber trotzdem eine kurze Zusammenfassung:

Leider verschliefen unsere Jungs die ersten 10 Minuten des Spiels, so dass es nach einem Schuss ins lange Eck, zwei Kontern und einem Fernschuss, der an den Pfosten klatschte und von dort den Fuß eines gegnerischen Stürmers fand, schnell 0:4 stand. Die Jungs fingen sich aber und hatten erste Chancen durch Lukas S, der den Torwart schon ausgespielt hatte, aber dann den Ball zu weit vorlegte, durch Finn, der sich im Strafraum blitzschnell mit Ball drehte und aufs kurze Eck zog, und durch Sean, der sich den Ball erkämpfte, aber im Abschluss ebenfalls kein Glück hatte. Im zweiten Anlauf machte Sean es dann besser. Er setzte sich links durch und zog einen Sahnepass vors Tor, den Lukas S mit voller Wucht zum 1.4 in den Winkel hämmerte. Kurz darauf hätte Lukas den Anschluss erzielen können als er frei durch war, aber in letzter Sekunde vom herauslaufenden Keeper geblockt wurde. Wir hatten das Spiel jetzt im Griff, fingen uns aber durch einen Konter das 1:5. Mit dem Halbzeitpfiff netzte dann aber Finn nach tollem Pass von Lukas ganz cool zum 2:5 ein.

Die 2. Halbzeit begannen wir sehr konzentriert und alle hauten sich richtig rein, um das Spiel noch umzubiegen. Erik und Sebastian kochten die gegnerischen Stürmer immer wieder ganz souverän ab, so dass lange kaum Torgefahr entstand. Lukas hatte wieder eine Großchance, aber der Keeper parierte zur Ecke. Eriks sehenswerter Fernschuss wurde ebenfalls entschärft. Ein Abstoß von uns landete dann unglücklich beim gegnerischen Stürmer, der nur noch zum 2:6 einschieben musste. Erik und Jonah verhinderten dann gemeinsam einen weiteren Treffer, der kurz darauf aber bei der nächsten Aktion leider doch fiel. Es hieß 2:7, was den Spielverlauf eigentlich gar nicht widerspiegelte. Luis setzte mit einem Hammer in den Winkel den Schlusspunkt zum 3:7. In dem Ball steckte eine Menge Wut, die zum großen Teil sicher auf die unterirdische und unfaire Schiedsrichterleistung zurückzuführen war.

E2 Spieler: Erik, Finn, Jonah, Luis, Lukas S., Max, Sean, Sebastian

Uwe Andag